LIU •JO SHOES Sandalen

jZ6e3oPFHz
LIU •JO SHOES Sandalen
  • ZUSAMMENSETZUNG
    Leder
  • DETAILS
    Leder, Wildleder-Look, Logo, einfarbig, Reißverschluss, runde Spitze, Stiletto-Absatz, gefasster Absatz, Innenfutter in Leder, flexible Gummisohle, Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs.
  • MAßE
    Absatzhöhe 12 cm
Wie viele andere Websites verwenden und speichern wir Cookies auf Ihrem Computer. Wir nutzen diese Cookies, um unsere Website zu verbessern und Ihnen sowohl hier als auch über andere Medien einen stärker personalisierten Service bieten zu können. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Cookies-Richtlinie .
Kunden Login LOVE MOSCHINO Mokassins
FRANCESCO MORICHETTI Stiefel
Land
JUST CAVALLI Sandalen
Bianco Klassische Stiefel Schwarz
Menü
28. März 2018

Ein Veranstaltungsbericht zu „Schon wieder Ich? – Racial Profiling in der deutschen Polizei“ am 22. März 2018

In Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus fanden in Berlin gleich drei offizielle Veranstaltungen zum Thema Racial Profiling statt. Die aktuelle Berliner Kampagne „Ban! Racial Profiling – Gefährliche Orte abschaffen!“ der KOP (Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt) möchte über diese Praxis aufklären. Die Berichterstattung in der Presse nimmt zu.

Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V. wollte mit seinem Diskussionsabend am 22. März 2018 im Lernort 7xjung einen eigenen Akzent zu diesem umstrittenen Thema setzen. Für den Veranstaltungsabend im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus trafen dafür sehr unterschiedliche Perspektiven zum Thema aufeinander:

Im ersten Teil informierte das Podium – bestehend aus Céline Barry (Antidiskriminierungsnetzwerk des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg) , Tim Wihl (Lehrstuhl Öffentliches Recht an der Humboldt Universität zu Berlin) und Günther Klages (Polizei Niedersachsen) – über ihre Auffassung vom und ihren Bezug zum Thema. Während Céline Barry die Zuhörer*innen für die Diskriminierungserfahrungen der Betroffenen sensibilisierte, beleuchtete Tim Wihl die Unvereinbarkeit rassistischer Polizeikontrollen mit der Verfassung. Bereichernd war auch Günther Klages Perspektive, die Einblicke in die polizeiliche Ausbildung und Praxis gab.

Nach diesen Inputs und einer kurzen Pause wurde der Bühnenrahmen der Veranstaltung, also unten Publikum und oben Podium – aufgelöst. Publikum und Referent*innen bildeten jetzt zusammen einen Kreis, der Raum für gemeinsame Gedanken, individuelle Fragen und andere Beiträge bot. Das Resultat dieser neuen Zusammensetzung war eine konstruktive Debatte über Racial Profiling, die Ausbildungsinhalte für Polizist*innen, juristische Schritte bei Fehlverhalten, Kriminalität in verschiedenen soziologischen Gruppen, die Befugnisse der Staatsgewalt und ganz praktische Schritte, um Betroffenen zu helfen.

Die Referent*innen untereinander und das Publikum waren sich dabei alles andere als einig und es kam zu einem regen Austausch der heterogenen Meinungen. Doch gerade dieser Dissens belebte die Diskussion und sorgte dafür, dass auch nachdem der offizielle Teil vorbei war, bei einem Glas Wein weiter diverse Positionen ausgetauscht wurden. Und auch wenn alle Teilnehmenden so unterschiedliche Dinge aus dem Abend mitgenommen haben, so doch wenigstens die gemeinsame Frage, wie eine gerechtere Gesellschaft aussehen und was jede*r Einzelne für sie tun kann.

Home .

Sprungmarken

Adresse 1:Lehrstuhl für Digitale Übertragung Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)Wetterkreuz 15, D-91058 ErlangenDeutschland

Adresse 2: Lehrstuhl für Digitale Übertragung Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)Konrad-Zuse-Straße 5, D-91052 ErlangenDeutschland

Tel.: +49 (0)9131 85-27161Fax: +49 (0)9131 85-23581

E-Mail:

Letzte Änderung:27. February 2017

Unsere Dienstleistung Personal suchen Stellenangebote Wen wir vermitteln Unsere Vorgehensweise

Unser Ziel ist Ihre Lösung! Sie denken eine Floskel? Testen Sie uns! Wir vermitteln seit 2003 schnell und erfolgreich weltweit deutschsprachiges Hauspersonal aus den Bereichen Hauswirtschaft, Kinderbetreuung und Exklusive Hilfen in Geschäfts- oder Privathaushalte.

seit 2003 schnell und erfolgreich weltweit

Sie suchen eine zuverlässige und qualifizierte Haushälterin, Kinderfrau, Seniorenbetreuerin oder einen loyalen Butler, Bodyguard oder Privatsekretär? Auch bei einem Hauswirtschafterpaar sind wir Ihr richtiger Ansprechpartner!

Sie suchen eine neue Stelle innerhalb Deutschland, Österreich oder der Schweiz? Anfragen von Live-in-Positionen erhalten wir sogar weltweit von deutschsprachigen Häusern. Nach Eingang Ihrer vollständigen Bewerbung können wir Sie bei Stellenangeboten berücksichtigen. Ihre Daten werden erst nach einer weiteren persönlichen Zustimmung an Arbeitgeber weitergeben. Unsere Vermittlung ist für Sie, als Bewerber, kostenlos!

Stellenangebote,die wir veröffentlichen dürfen, finden Sie online. Alle weiteren, werden mit Ihnen individuell besprochen, dafür benötigen wir Ihre Bewerbung um Sie bei der Auswahl berücksichtigen zu können.

ab 20 Stunden pro Woche:

nur Vollzeit und Live-in

Zu unseren Auftraggebern gehören nicht nur Adelshäuser, Unternehmerfamilien oder Prominente, wie Politiker oder Schauspieler. Häufig sind es Familien mit zwei berufstätigen Partnern und wenig Zeit für die Haushaltsführung. Oft kommt noch die Betreuung von Kindern oder Senioren hinzu. Weitere Kunden sind Mütter, die nach der Baby-Pause oder mit Beginn der Kindergarten- bzw. Schulzeit in ihren Beruf zurück wollen oder auch alleinerziehende, berufstätige Mütter, die eine qualifizierte Erzieherin oder Betreuerin suchen. Zur Klientel zählen außerdem beruflich stark beanspruchte Single-Haushalte. Immer häufiger benötigen Senioren Unterstützung durch Hauspersonal, um in ihren eigenen vier Wänden bleiben zu können. Den Angehörigen ist es dabei wichtig, die Senioren gut und liebevoll von zuverlässigem Personal betreut zu wissen.

Impressum/AGB | GEOX Sneakers
| NUDIE JEANS CO Jeans

Qualität erleben.